CDU plädierte für Unterstützung des Vereins Stiftung Altersheim

Im Zusammenhang mit dem Rücktritt von Bürgermeister Peter Reichert als Vorsitzender des Vereins Stiftung Altersheim und den hier erfolgten Aussagen - gerade unter dem Aspekt Verantwortung - will die CDU-Fraktion klarstellen, dass gerade sie es war, die dafür plädiert hat, die Unterstützung soweit möglich aufrechtzuerhalten. Nach Der Ablehnung einer Bürgschaft für ein Kommunaldarlehen war es die CDU-Fraktion, die nach Lösungen gesucht hat, den Verein weiter zu unterstützen.

So basierte der Beschluss des Gemeinderates, dem Verein zur Unterstützung und als Ausgleich der erhöhten Zinsbelastung bis zu 20.000 Euro jährlich zukommen zu lassen, auf einem konkreten Vorschlag von CDU-Stadtrat Wolfgang Kleeberger.

Zum anderen war die CDU-Fraktion die einzige, die diesen Beschluss einstimmig unterstützt hat. Ebenso war die Eberbacher CDU die einzige Fraktion im Eberbacher Gemeinderat, die mehrheitlich dafür gestimmt hat, die Bürgschaft für das Pflegeheim Lebensrad zu verlängern.

Wir beachten bei unseren Entscheidungen generell die Interessen der verschiedenen Gruppen in Eberbach und werden bei unseren Entscheidungen im Gemeinderat weiterhin natürlich auch die Belange der älteren Menschen unserer Stadt beachten, weil wir uns deren Anliegen auch in hohem Maße sozial verpflichtet fühlen.

CDU-Fraktion Eberbach
(Karl Braun, Georg Hellmuth, Patrick Joho, Michael Schulz, Wolfgang Kleeberger)"

« 9. Bürgerfest der CDU Eberbach am 03.10.2018 Mitgliederversammlung am 29.11.2018 mit Neuwahlen »