Große Mehrheit für Fusion der CDU Schönbrunn und der CDU Eberbach

Am Freitag, 23. Juli 2021, haben die Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Eberbach im Restaurant am Leopoldsplatz unter Corona-Auflagen einen neuen Vorstand gewählt. Aufgrund der pandemischen Lage musste die Mitgliederversammlung um ein Jahr verschoben werden. Unter den Gästen begrüßte Georg Hellmuth unter anderem den CDU-Bundestagskandidaten Moritz Oppelt und die Vorsitzende der CDU Schönbrunn Karin Koch.
Noch vor den Vorstandswahlen wurde einstimmig der Beschluss gefasst, in Zukunft mit der CDU Schönbrunn zu fusionieren, um gemeinsam stärker zu sein. „Wer sich verbessern will, muss sich verändern“, so die Vorsitzende der CDU Schönbrunn Karin Koch. Georg Hellmuth bekräftigte den bevorstehenden Zusammenschluss in einem gleichberechtigten Miteinander beider CDU-Verbände mit den Worten „Unser Antrieb ist Veränderung! Wer nicht immer besser wird, hört auf, gut zu sein.“
Nach kurzen Berichten des Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzenden, des Schatzmeisters, der Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstandes standen die Neuwahlen an. Georg Hellmuth wurde in seinem Amt als Vorsitzender des Stadtverbandes bestätigt.
Als Stellvertreter stehen ihm auch in Zukunft Günter Müller und Dietmar Lamprecht zur Seite. Michael Wolf kümmert sich weiterhin als Schatzmeister um die Finanzen. Neue Pressesprecherin und Schriftführerin ist Christina Kunze. Heike Bode wurde in ihrer Funktion als Mitgliederbeauftragte und Alexander Braun als IT-Beauftragter bestätigt. Der Vorstand wird durch sechs Beisitzer und eine Beisitzerin vervollständigt: Volker Brich, Leoni Epp, Björn Fellhauer, Prof. Dr. Gerhard Rohr, Jörg Schmidtobreick, Günther Stanke, Heiko Stumpf. Des Weiteren wurden die Delegierten für die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes gewählt.

« Bewerbung Georg Hellmuth zur Nominierungsveranstaltung der CDU RNK