Große Mehrheit stimmt Fusion zu


Anfang Juni, haben die Mitglieder des CDU-Stadtverbands Eberbach und des CDU-Gemeindeverbands Schönbrunn im Restaurant am Leopoldsplatz mit großer Mehrheit der Fusion zur CDU Eberbach-Schönbrunn zugestimmt. Nach einer kurzen Begrüßung seitens des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Georg Hellmuth, der alle Eberbacher und Schönbrunner Mitglieder, darunter Bürgermeister Jan Frey, zur ersten gemeinsamen Mitgliederversammlung der CDU Eberbach-Schönbrunn willkommen hieß, hob Hellmuth hervor, dass dies ein ganz besonderes Ereignis sei.

Dies bestätigte auch Karin Koch, Vorsitzende des Gemeindeverbands Schönbrunn: „Wir Schönbrunner freuen uns alle auf ein „back to the roots“ und schauen mit Elan nach vorn.“ Gemeinsam hoffen die Vorsitzenden auf Synergieeffekte, um im größeren Rahmen in der Metropolregion agieren zu können.

Auf die Frage von Georg Hellmuth, wer einem finalen Zusammenschluss zustimme, gingen alle Hände in die Höhe. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende kommentierte das Ergebnis mit: „Ein guter Start mit einem klaren Votum.“

Nach kurzen Berichten des Stadtverbandsvorsitzenden Georg Hellmuth, des Fraktionsvorsitzenden Heiko Stumpf, des Schönbrunner Bürgermeisters Jan Frey, der Gemeindeverbandsvorsitzenden Karin Koch, des Schatzmeisters Michael Wolf, der Kassenprüfer Ulrike Kraus und Dirk Zimmermann und der Entlastung des Vorstandes, standen die Neuwahlen an. Georg Hellmuth wurde in seinem Amt als Vorsitzender des Stadtverbandes bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende stehen ihm in Zukunft Karin Koch, Günter Müller und Dietmar Lamprecht zur Seite. Michael Wolf verwaltet weiterhin als Schatzmeister die Finanzen, während Christina Kunze auch in Zukunft Pressesprecherin und Schriftführerin ist. Heike Bode bleibt Mitgliederbeauftragte und Alexander Braun bekleidet weiterhin das Amt des IT-Beauftragten. Der Vorstand wird durch acht Beisitzer und eine Beisitzerin vervollständigt: Volker Brich, Leoni Epp, Björn Fellhauer, Nicolai Hillmus, Prof. Dr. Gerhard Rohr, Jörg Schmidtobreick, Markus Seel, Günther Stanke und Heiko Stumpf. Des Weiteren wurden die Delegierten für die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes gewählt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Ronald Schmitt und Karlheinz Neureuther geehrt, die sich entschuldigt hatten, aber ihrer Freude darüber Ausdruck gaben. Rudi Joho wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Karin Koch zeichnete Herbert Pisch für 50 Jahre Mitgliedschaft aus, „der als einziger den Sprung von Eberbach nach Schönbrunn und zurück geschafft hat.“

Herbert Pisch nahm die ZuhörerInnen auf eine geschichtliche CDU-Reise mit und erinnerte, dass er sich 1972 als Schriftführer und Pressereferent der CDU Eberbach anschloss. Am 25.6.1983 gründete er die CDU Schönbrunn mit damals 10 Gründungsmitgliedern. Im Lauf der Jahre wuchs die CDU auf 80 Mitglieder an. Höhepunkt war der Besuch des damaligen Ministerpräsidenten Lothar Späth in Schönbrunn. Seit 2008 leitet Karin Koch die Geschicke der CDU Schönbrunn. Am 1.6.2022 endete nach fast 39 Jahren die Eigenständigkeit der CDU Schönbrunn.

Georg Hellmuth dankte allen Anwesenden und sagte: „Wir schauen positiv gestärkt in die Zukunft, die hoffentlich friedlich sein wird.“ Karin Koch ergänzte abschließend: „Wir sind die Guten und bleiben dran! Wir machen uns bemerkbar!“

« Mitgliederversammlung der CDU Eberbach Vorstandssitzung mal anders »