Die Bürgerpartei für Eberbach
29.11.2018 Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
 
Keine Überraschungen gab es bei den Neuwahlen in unserer Mitgliederversammlung im Handballerheim. Allerdings gab es hierfür auch keinerlei Anlass.
Das Vorstandsteam wurde von den anwesenden Mitglieder durchgehend einstimmig bestätigt, sodass unser Stadtverband mit nahezu unverändertem Vorstand in das so wichtige Kommunalwahljahr 2019 gehen kann.
Das Vorstandsteam stellt sich nach den Wahlen die folgt dar:

1. Vorsitzender Georg Hellmuth
Stellvertreter: Dietmar Lamprecht und Günter Müller
Schatzmeister: Michael Wolf
Schriftführerin: Christina Kunze
Mitgliederbeauftragte: Heike Bode
IT-Beauftragter: Alexandr Braun
Pressesprecher: Volker Brich
Als Beisitzer wurden gewählt: Leonie Epp, Björn Fellhauer, Andreas Häffner, Wolfgang Nuding, Günter Stanke und Heiko Stumpf

Michael Schulz berichtete als aktueller Fraktionsvorsitzender von der aktuellen Gemeinderatsarbeit unserer Gemeinderäte.
Aktuelles Terma war hierbei die derzeitige Entwicklung des Vereins Stiftung Altersheim.
Hier unterscheidet sich die Position der CDU-Fraktion ganz elementar von den übrigen Fraktionen. Die CDU-Fraktion hat dafür plädiert, die Unterstützung für den Verein soweit wie möglich aufrecht zu erhalten. Nach Der Ablehnung einer Bürgschaft für ein Kommunaldarlehen war es gerade die CDU-Fraktion, die nach Lösungen gesucht hat, den Verein weiter zu unterstützen.
So basierte der Beschluss des Gemeinderates, dem Verein zur Unterstützung und als Ausgleich der erhöhten Zinsbelastung bis zu 20.000 Euro jährlich zukommen zu lassen, auf einem konkreten Vorschlag von CDU-Stadtrat Wolfgang Kleeberger. Die Belange der älteren Menschen in Eberbach werden in der CDU jederzeit große Beachtung finden, gerade weil sich die CDU in hohem Maße sozial verpflichtet fühlt.
Die finanzielle Lage der Stadt sieht Michael Schulz nicht sehr rosig. Die aktuelle Liqidität werde durch viele anstehenden Maßnahmen weitgehend aufgebraucht. „Mittelfristig kommen böse Jahre auf uns zu“ , so Michael Schulz.
Die Sanierung bzw. evenuteller Neubau Hallenbad, Die Komplettsanierung und Erweiterung des Feuerwehrhauses, der Neubau Kindergarten in der Güterbahnhofstraße, die anstehende Sanierung des Hohenstaufengymnasiums, Sanierung des Abwassersystems der
Stadt sind nur einige der anstehenden Maßnahmen.
Eine extremer Anstieg der Pro-Kopf- Verschuldung sei mit der CDU Eberbach nicht zu machen.
Als einzige Partei hat sich die CDU Eberbach zudem deutlich gegen die Windkraft auf dem Hebert positioniert.
Für die anstehende Kommunalwahl zeigten sich sowohl Georg Hellmuth als auch Michael Schulz zuversichtlich, dass die CDU wieder stärkste Fraktion im Eberbacher Gemeinderat
werde.
Die Wahlkampfkasse hierfür ist gut gefüllt, wie Schatzmeister Michael Wolf ausführte. Unser Vorsitzende Georg Hellmuth: „ Wir sind politisch beharrlich, arbeiten unser
Aktionsprogramm ab und haben Ecken und Kanten, und das soll auch so bleiben“
Das sind gute Voraussetzungen für ein erfolgreichen Wahljahr 2019
 

Wünsche und Anregungen nehmen wir gerne an
info@cdu-eberbach.de